Stimmtherapie

Einer Stimmtherapie bedarf es bei folgenden Störungsbildern/Beschwerden:

Bei Stimmstörungen

  • nach Operationen,
  • bei und nach Hals-, Nasen-, Ohrenerkrankungen,
  • bei Stimmbandlähmungen jedweder Ursache,
  • bei funktionellen Stimmstörungen,
  • bei andauernder Heiserkeit,
  • bei psychogenem Stimmverlust,
  • bei neurologischen Störungen wie Dysartrophonie, Sprechappraxie,
    Morbus Parkinson, Multiple Sklerose,
  • bei offenem oder geschlossenem Näseln (Rhinophonie)

Da die aufgetretene Störung nicht isoliert, sondern nur im Zusammenhang des ganzen Gefüges von Atmung, Stimme, Haltung, Muskeltätigkeit und Psyche gesehen werden darf, sind in meine Anamnese, Diagnostik und Behandlung auch all diese Bereiche miteinbezogen. Siehe auch: wie ich arbeite.